Auch in der Berufswelt sind Facebook, Whatsapp und Co nicht mehr wegzudenken. IHK, HWK und auch die Agentur für Arbeit gehen daher bei der Informationsweitergabe an zukünftige Azubis neue Wege.
Ein paar der neuen Möglichkeiten stellen wir euch hier kurz vor.

 

 

Über WhatsApp durchstarten
IHK-Ausbildungskampagne beschreitet neue Wege:
Ab sofort versorgt die IHK-Ausbildungskampagne „durchstarter.de“ ihre Follower auch über WhatsApp regelmäßig mit den neuesten Infos rund um den Berufseinstieg. Mit dem Instant-Messaging-Dienst stellen die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz einen Service bereit, der Schülern schnelle, direkte Kommunikation auf einem für sie wichtigen Weg ermöglicht. Der Kanal bietet Jugendlichen künftig Tipps und Tricks, Tutorials und Veranstaltungshinweise zu Berufseinstieg und Karriere. Die Anmeldung für den neuen Whats-App-Kanal ist einfach: Interessierte speichern die „durchstarter.de“-Nummer (01 70) 3 70 82 96 unter ihren Kontakten und senden eine WhatsApp-Nachrichtmit dem Inhalt „Start“. Es folgen eine Anmeldebestätigung und die Aufnahme in den Verteiler.
Seit rund einem Jahr unterstützen die vier rheinland-pfälzischen IHKs Jugendliche mit ihrer Kampagne „durchstarter.de“ bei der Berufsorientierung. Mittlerweile teilen bei durchstarter.de 40 Azubi-Blogger aus 30 Unternehmen ihre Erfahrungen mit Jugendlichen, die noch auf der Suche nach der richtigen Ausbildung oder ihrem Wunschberuf sind.
Info: www.durchstarter.de
Autor: IHK Trier

 

 

Fit fürs Vorstellungsgespräch
Stehen die ersten Bewerbungsgespräche an, schwirren euch vielleicht auch folgende Gedanken durch den Kopf: Wie bereite ich mich gezielt auf ein Vorstellungsgespräch vor? Welche Fragen werden hier typischerweise gestellt? Habe ich bei der Vorbereitung auch an alles gedacht?
Mit der App der Bundesagentur für Arbeit „Bewerbung: Fit fürs Vorstellungsgespräch“ von planet-beruf.de wird alles Wissenswerte zu dem Thema Vorstellungsgespräch direkt aufs Smartphone oder Tablet gebracht. In Videos gibt es nützliche Informationen zur Körpersprache und zum Ablauf eines Vorstellungsgesprächs.
Weitere Informationen zur App findet ihr unter www.planet-berufe.de
Autor: Agentur für Arbeit, Sabrina Lambers
 

Lehrstellenradar
Die Wahl des Ausbildungsberufes ist gefallen? Dann fehlt nur noch der passende Ausbildungsbetrieb. Ein guter Start ist die Recherche im Internet. IHK, HWK und die Agentur für Arbeit bieten aber auch eigene Portale an, auf denen nach freien Lehrstellen gesucht werden kann.
Die Handwerkskammer geht sogar noch einen Schritt weiter. Mit der App „Lehrstellenradar 2.0“ kann man gezielt nach Ausbildungsplätzen im gewünschten Bereich suchen. Und das entweder nach einer Region oder im Live-Radar. Ein persönliches Profil, das jeder anlegen kann, bietet zusätzlich den Vorteil, dass passende Ausbildungsstellen, die neu eingestellt werden, direkt als Benachrichtigung angezeigt werden.
Die App ist sowohl bei Google Play als auch im App-Store erhältlich.
Autorin: Sabrina Lambers

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obacht! Verlag GmbH