Gute Chancen auf Übernahme

nach einer betrieblichen Ausbildung

 

Es bringt viele Vorteile, wenn du eine betriebliche Ausbildung erfolgreich absolvierst. Denn zwei Drittel aller Azubis werden laut einer Studie der Forschungsinstituts IAB von ihren Ausbildungs-betrieben direkt übernommen. Nur jeder fünfte Absolvent einer betrieblichen Ausbildung wird danach arbeitslos und das meistens nur für kurze Zeit.   

 

Ein Risiko, wenn man nicht vom Ausbildungs-betrieb übernommen wird, ist, dass man den erlernten Beruf zumindest vorübergehend verlassen muss. Das kann zu Gehaltseinbußen und auch zu Arbeitslosigkeit führen. Dr. Dirk Hannowsky, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Trier, rät daher: „Jeder, der sich für eine betriebliche Ausbildung interessiert, sollte sich entsprechend informieren und sich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Unterstützung holen. Wir beraten Sie auch gerne zu den langfristigen Perspektiven bestimmter Ausbildungsberufe.“

 

Sollte nach der Ausbildung dennoch Arbeitslosigkeit drohen, unterstützt die Agentur für Arbeit dabei, einen passenden Arbeitsplatz zu finden. Dr. Hannowsky dazu: „Angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland ist es unserer Ziel, Ausbildungsabsolventen dabei zu unterstützen, eine Stelle im erlernten Beruf zu finden.“
 
Grundsätzlich gilt natürlich, dass jeder Jugendliche seinen eigenen Weg ins Erwerbsleben finden muss. „Es gibt nicht den einen besten Weg ins Erwerbsleben“, erklärt Dr. Hannowsky. „Jede junge Frau und jeder junge Mann sollten den Weg finden, der für sie oder ihn am besten passt. Das kann auch eine schulische Ausbildung sein, ein duales Studium oder auch das Studium an einer Hochschule. In unserer Berufsberatung wollen wir gemeinsam
herausfinden, was der richtige Weg für Sie ist.“  
 
Eine betriebliche Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und wird parallel im Ausbildungsbetrieb und in einer Berufsschule absolviert. Ein anderer Begriff dafür ist
„duale Ausbildung“.

 

Autor: Agentur für Arbeit Trier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obacht! Verlag GmbH