Was muss und darf ich als Azubi?

 

Wer als Azubi ins Berufsleben starten, weiß oft nicht, was er für Pflichten und Rechte hat.  Die sind aber gesetzlich klar festgelegt. Die Rechte fangen schon bei grundlegenden Dingen wie einem schriftlichen Ausbildungsvertrag an. Sind Azubis noch nicht volljährig muss zusätzlich ein Erziehungsberechtigter unterschreiben. Im Ausbildungsvertrag sollten Ziel und Inhalte deiner Ausbildung sowie Start und Dauer festgelegt sein. Auch die Probezeit und dein Urlaubsanspruch sollten klar formuliert sein.  Außerdem sollte die allgemeine tägliche Arbeitszeit festgelegt sein. Die Arbeitszeit umfasst dabei auch die Zeit, die du in der Berufsschule verbringst oder die Zeit in der du dein Berichtsheft schreibst.
Für Minderjährige gilt zudem, dass ein Schultag mit mehr als fünf Schulstunden wie ein achtstündiger Arbeitstag gerechnet wird. Wenn nur ein Tag Berufsschule pro Woche ist, muss ein Minderjähriger also nicht zusätzlich danach im Betrieb arbeiten. Sind jedoch zwei Tage die Woche Berufsschule geplant, kann er danach an einem der Tage in den Betrieb gerufen werden.
Deine Arbeit im Betrieb und deine Anstrengungen in der Berufsschule werden natürlich vergütet. Jeder Auszubildende erhält eine Ausbildungsvergütung, die spätestens zum Monatsende vom Arbeitgeber zu zahlen ist. Diese steigt  zudem in jedem Lehrjahr an.

Im Gegenzug gibt es aber auch einige Pflichten, denen du nach zu kommen hast. So musst du nicht nur sorgfältig arbeiten und den Anweisungen deiner Vorgesetzten folgen. Du musst auch die Betriebsvorschriften beachten und Firmen interne Sachverhalte für dich behalten.
Wenn du krank bist und nicht zur Arbeit oder Berufsschule erscheinen kannst, musst du das deinem Arbeitgeber unverzüglich melden und wenn im Arbeitsvertrag so festgelegt, musst du dir das auch ab dem ersten Tag attestieren lassen.
Zudem ist es deine Pflicht an der Berufsschule teilzunehmen und dafür auch zu lernen. Denn schließlich stellt dein Arbeitgeber dich für diese Zeit frei und möchte natürlich, dass du diese sinnvoll nutzt.

Autorin: Sabrina Lambers

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obacht! Verlag GmbH